50 Pages of Grey

50 pages of grey

Wer keinen Sinn für Humor hat, sollte von dem Buch die Finger lassen. Lustig, mit einem Augenzwinkern und auf dem Punkt gebracht, stellen Anna Göhner und Simon Keller schon fast vergessene Fachausdrücke aus der grafischen Branche vor.
In einem frivolen Bilderrätsel verpackt, erklären die zwei Schweizer Autoren Begriffe wie Hurrenkind, Gummituch und Periodika. Die Zeichnungen in Neon abzudrucken verleihen dem Buch einen zusätzlich eigenständigen Charakter und man weiß sofort, das man sich im Rotlichtviertel der Grafikerszene befindet.

Wer sich auf den Streifzug machen möchte und wissen will was der Gedankenstrich mit Prostitution oder Interpolieren mit einer Penispumpe zu tun hat, der sollte sich das kleine Werk nicht entgehen lassen.

Zu bestellen ist das Buch mit “Vaginierung“ auf der Website schundgrube.ch.

This entry was posted in Architektur. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *